Rote-Bete-Hummus

Rote-Bete-Hummus

Erbsen-Krapfen Reading Rote-Bete-Hummus 4 minutes Next Der Mondhase - 달의 토끼
Für meinen Rote-Bete-Hummus brauchst du:
  • Rote Bete
  • Knoblauch
  • Kichererbsen (aus der Dose)
  • Zitronensaft
  • Tahina
  • Natives Olivenöl extra

Inhaltsstoffe Notizen & Substitutionen

  • Rote Bete: Ich verwende geröstete Rote Bete in meinem Hummus, du kannst jede farbige Rote Bete verwenden, obwohl die traditionelle lila Rote Bete den besten rosa Hummus ergibt.
  • Knoblauch: Ich röste den Knoblauch mit der Roten Bete, das gibt dem Knoblauch einen milden Geschmack.
  • Kichererbsen: Ich verwende Kichererbsen aus der Dose, die ohne Salzzusatz in Dosen abgefüllt werden. In diesem Rezept verwendest du sowohl die Kichererbsen als auch die Einmachflüssigkeit). Kichererbsen sind auch als Kichererbsen bekannt.
  • Zitronensaft: Die Säure der Zitrone hebt den Hummus richtig an. Eine interessante Alternative, die gut zum Geschmack der Roten Bete passt, ist Orangensaft.
  • Tahina: Dies ist eine Paste aus Sesamsamen, die Sie geschält oder ungeschält kaufen können. Ich finde, geschältes Tahini ist am besten für die Zubereitung von Hummus, da es einen milderen Geschmack hat

Wie Man Gerösteten Rote-Bete-Hummus Macht

Unten findest du eine bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung für mein Rote-Bete-Hummus-Rezept, wenn du nur die schriftliche Anleitung bevorzugst, dann geh direkt zur druckbaren Rezeptkarte unten.

Vorbereitung: Den Ofen auf 200 Grad Celsius vorheizen.

Schritt eins: Rote Bete und Knoblauch anrösten. Die Rote Bete oben und mit dem Schwanz abwaschen und unter Wasser waschen. Die Rote Bete zusammen mit 2 Knoblauchzehen (noch Haut) in Alufolie einwickeln. Im Ofen backen, bis die Rote Bete weich ist.

Eine belegte Rote Bete und zwei Knoblauchzehen auf einem Blatt Alufolie
Gekochte Rote Bete und Knoblauch ausgewickelt in einem Blatt Alufolie, das auf der Bank liegt.

Schritt zwei: Die Kichererbsen abgießen (die Flüssigkeit aufheben).

Schritt drei: Optionaler Schritt (glatterer Hummus): Die abgetropften Kichererbsen in eine große Schüssel geben und mit Wasser auffüllen. Eine Handvoll Kichererbsen in den Händen im Wasser einreiben. Die Kichererbsenschalen reiben ab und schwimmen an die Oberfläche. Die Schale abschöpfen und dann die Kichererbsen abtropfen lassen.

Ein Löffel voll Kichererbsenschalen über einer Schüssel voller Kichererbsen in einer großen Schüssel mit Wasser

Schritt vier: Sobald die Rote Bete und der Knoblauch geröstet sind, werden sie zart und abgekühlt. Die Knoblauchzehen aus der Schale stechen und die Rote Bete in Stücke schneiden

Fünfter Schritt: Alle Zutaten in einen Mixer oder eine Küchenmaschine geben und pürieren, bis eine glatte Masse entsteht. Bereitgestellte Flüssigkeit hinzufügen, bis die richtige Konsistenz erreicht ist.

Nach Belieben würzen

Eine Küchenmaschine gefüllt mit Kichererbsen, gerösteter Roter Bete, Tahini und Olivenöl auf einer Bank.

Genießen!

Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und pürieren, bis eine cremige Masse entstanden ist. Den Rote Beete Hummus je nach Geschmack noch mit etwas mehr Tahini, Zitronensaft oder Salz verfeinern.

Guten Appetit und lass es Dir gut schmecken!

 

Top-Tipps

Hier erfährst du, wie du diesen Rote-Bete-Hummus jedes Mal perfekt zubereiten kannst!

  • Achten Sie darauf, frische Rote Bete zu verwenden und nehmen Sie sich die Zeit, sie zuerst zu rösten, sie sorgt wirklich für den köstlichsten Geschmack. Rote Bete aus der Dose ist zwar sehr praktisch, eignet sich aber nicht gut für die Herstellung von Rote-Bete-Hummus. Sie zerfallen und ergeben einen sehr schlampigen Hummus.
  • Abschmecken und würzen, dann bei Bedarf noch einmal abschmecken und würzen. Ich finde, Rote-Bete-Hummus ist etwas, das wirklich singt, wenn man die richtige Menge Salz bekommt.
  • Ich liebe es, meinen Rote-Bete-Hummus mit nativem Olivenöl extra zu beträufeln und ihn mit allem zu bestreuen, nur nicht mit dem Bagelgewürz!
  • Ich esse gerne Rote-Bete-Hummus mit Karotten, Gurken, Fladenbrot, Pita-Chips und Samencrackern.
  • Selbstgemachter Rote-Bete-Hummus hält sich in einem luftdichten Behälter bis zu fünf Tage im Kühlschrank. Du kannst deinen Hummus auch bis zu 4 Monate einfrieren. Wenn du gefrorenen Hummus auftaust, wirst du vielleicht feststellen, dass sich etwas Flüssigkeit abgelöst hat, rühre ihn einfach gut um und er kann loslegen.

Leave a comment

All comments are moderated before being published.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Subscribe to our newsletter

Sonderangebote, neue Produkte und Verkäufe. Direkt in Ihrem Posteingang.